Geschäftsbedingungen

I. GRUNDBESTIMMUNGEN

Diese allgemeinen Grundbestimmungen regeln die Beziehungen zwischen Vertragsseiten des Kaufvertrags, während auf einer Seite der Betreiber von BeVIVID Store s.r.o., mit dem Sitz auf Tkalcovská 351/3, 602 00 Brünn – Zábrdovice, Registriernummer: 04573579 BeVIVID Store s.r.o als Verkäufer (nachfolgend als „Verkäufer“ genannt) und auf der anderen Seite der Käufer oder der Auftraggeber, der gleichzeitig auch als Verbraucher dienen könnte (nachfolgend als „Käufer“ genannt), stehen.

 

Der Verbraucher kann jede Person sein, die außerhalb ihres Geschäftigkeits- oder einer selbständigen Berufsleistungrahmens den Vertrag mit dem Unternehmer oder mit ihm in einer anderen Form handelt, abschließt.

 

Die von diesen Grundbestimmungen (nachfolgend als „Grundbestimmungen“ genannt) ausdrücklich ungerichteten Rechtsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Verbraucher werden nach einschlägigen Bestimmungen Gs. Nr. 89/2012 im Zivilgesetzbuch und Gs. Nr. 634/1992 über Verbraucherschutz (beide in gültiger und wirksamer Fassung) sowie nach damit zusammenhängenden Bestimmungen gerichtet.

 

Der Unternehmer ist eine Person, die die berufliche Tätigkeit selbständig sowohl auf ihr eigenes Konto als auch ihre Verantwortlichkeit auf gewerbliche oder ähnliche Weise ausübt, damit sie systematisch einen Verdienst bekommt.

 

Es wird als Unternehmer ebenso jede Person betrachtet, die mit der eigenen Geschäfts-, Produktions- oder ähnlichen Tätigkeit während ihrer eigenen Berufsleistung zusammenhängende Verträge abschließt, bzw. eine Person, die mittels ihres Namens oder auf das Konto des Unternehmers handelt.

 

Es wird als Unternehmer eine Person betrachtet, die im Handelsregister eingeschrieben ist, bzw. eine Person, die zur Unternehmensführung eine gewerbliche oder eine andere Berechtigung nach dem entsprechenden Gesetz hat.

 

Die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer, der gleichfalls der Unternehmer ist, die ausdrücklich mithilfe dieser Grundbestimmungen oder eines Vertrages zwischen dem Verkäufer und dem Käufer nicht geregelt sind, werden nach entsprechenden Bestimmungen im Gs. Nr. 89/2012 im Zivilgesetzbuch in der späteren Fassung der Vorschriften sowie nach den zusammenhängenden Vorschriften eingehalten. Im Falle eventueller Unterschiede zwischen den Grundbestimmungen und dem individuellen Vertrag wird der Vertragstext bevorzugt.

Der Käufer bestätigt mit einem Bestellungsantrag, dass er diese Grundbestimmungen zur Kenntnis genommen hat und mit ihnen einverstanden ist, und zwar in der gültigen und wirksamen Fassung im Moment der Bestellungsabsendung.

 

Der Käufer ist sich bewusst, dass er mit dem Kauf der Produkte, die in dem geschäftlichen Angebot des Verkäufers aufgelistet sind, keine Rechte auf Benutzung von eingetragenen Warenzeichen, Geschäftsnamen, Firmalogos oder Patente des Verkäufers oder der weiteren Firmen hat, falls in einem konkreten Fall mithilfe eines besonderen Vertrages anders angeführt wird.

 

Kaufvertrag

 

Falls der Verbraucher gleichzeitig der Käufer ist, wird der Vorschlag zur Vertragsabschließung mithilfe einer Produktenauflistung auf der Webseite von dem Verkäufer durchgeführt, der Kaufvertrag entsteht dann mithilfe der Bestellungsabsendung von der Seite des Käufers (des Verbrauchers) und Bestellungsakzeptierung von der Seite des Verkäufers. Diese Bestellungsannahme wird unverzüglich auf die von dem Käufer angegebene E-Mail-Adresse bestätigt, es hat jedoch keinen Einfluss auf die Vertragsentstehung. Es ist möglich, den entstandenen Vertrag (inkl. des vereinbarten Preises) lediglich aufgrund der Seitenvereinbarung oder Gesetze zu ändern oder stornieren.

 

Falls der Verbraucher gleichzeitig Unternehmer ist, wird der Vorschlag mithilfe einer Produktbestellung von dem kaufenden Unternehmer zur Vertragsabschließung. Der Vertrag selbst wird im Moment der verpflichtenden Zustimmung mit dem Vorschlag von der Seite des Unternehmers abgeschlossen.

 

Die Beziehungen und eventuelle Konflikte, die aufgrund des Vertrags entstehen sollen, werden ausschließlich nach dem gültigen Recht der Tschechischen Republik geregelt und mithilfe der Gerichte der Tschechischen Republik ausgelöst. Das betrifft nicht die Fälle, wenn der Verbraucher gleichzeitig der Käufer ist und sein Wohnsitz ist woanders als in der Tschechischen Republik, die Rechtswahl oder Vereinbarung werden in diesem Fall nicht zulässig.

 

Der Vertrag wird auf Tschechisch abgeschlossen. Falls der Käufer die Vertragsübersetzung brauchen soll, gilt es, dass es im Falle der Konflikte über Begriffenauslegung die Auslegung des tschechischen Vertrags gilt.

 

Der abgeschlossene Vertrag wird von dem Verkäufer für mindestens fünf Jahre seit seiner Abschließung und am längsten für die Zeit nach den entsprechenden Rechtsvorschriften für Zwecke seiner erfolgreichen Erfüllung bewahrt. Der Vertrag wird der Öffentlichkeit nicht zugänglich sein. Die Informationen über einzelne technische Schritte, die zur Vertragsabschließung führen, sind anhand dieser Grundbestimmungen, wo dieser Prozess auf verständliche Weise beschrieben wird, bemerkbar. Der Käufer hat die Möglichkeit, die Bestellung vor der eigenen Bestellungssendung zu überprüfen und eventuell zu korrigieren.

 

Die Kosten auf Benutzung solcher Kommunikationsmittel wie Telefon, Internet usw. sind für die Bestellungsdurchführung in der üblichen Höhe, die vom Tarif der von dem Käufer benutzte Telekommunikationsdienste abhängt, angeführt.

 

II. SICHERHEITS- UND INFORMATIONSSCHUTZ

Der Verkäufer erklärt, dass alle persönlichen Daten vertraulich sind und nur auf die Weise, die in der eigenständigen Mitteilung des Verkäufers zum Datenschutz angeführt wird, bzw. aufgrund der Zustimmung des Käufers im Rahmens des Einkaufs, benutzt werden. Die Belehrung zur Datenverarbeitung finden Sie hier:

 

www.lemory.cz/pages/podminky-ochrany-osobnich-udaju

 

III. BETRIEBSZEIT

Die Bestellungen durch die Internetseiten des Verkäufers: 24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche.

 

IV. PREISE

Alle Preise sind Vertragspreise. Die Preise im Onlineshop sind immer aktualisiert und gültig. Die Preise sind gleichzeitig endgültig, d. h. inklusive MwSt., bzw. weitere Steuern und Gebühren, die der Verbraucher für die Produkterwerbung bezahlen soll. Das betrifft keine Gebühren für Verkehr usw.

 

Die Aktionspreise sind bis Warenausverkauf mit der Anzahlangabe der Aktionswaren oder für die Frist, die zeitlich begrenzt ist, gültig.

 

V. BESTELLUNG

Der Käufer erhält das Produkt für den Preis, der in der Zeit der Bestellung gültig ist. Der Käufer hat die Möglichkeit, sich mit dem Gesamtpreis inkl. MwSt. und anderen Gebühren vor der Bestellung vertraut zu machen. Dieser Preis wird in der Bestellung und der Nachricht, die die Bestellungsannahme bestätigt, angeführt. Der Käufer hat die Möglichkeit, sich mit der Tatsache, wie lange das Angebot oder der Preis gültig bleiben, vor der Bestellung vertraut zu machen.

 

Es ist möglich auf folgende Weise zu bestellen:

 

mittels des Onlineshops auf www.lemory.cz

mittels des E-Mails sluzebnicek@lemory.cz

 

VI. VERTRAGSWIDERRUF

Vertragswiderruf von dem Käufer, der gleichzeitig Verbraucher ist

 

Der Käufer ist berechtigt, den Vertrag im Einklang mit dem 1. Absatz im §1829 im Zivilgesetzbuch in der Frist von 14 Tagen seit der Produktübernahme widerzurufen, falls der Vertrag durch Kommunikationsmittel abgeschlossen wurde. Der Käufer ist nicht berechtigt, den Vertrag im Falle der Produktlieferung widerzurufen, wenn das Produkt nach seinem Wunsch oder für ihn im Sinne nach d) bei §1837 im Zivilgesetzbuch im Falle des Geschäfts mit www.lemory.cz, insbesondere im Falle der Gravurbestellung modifiziert wurde.

 

Falls der Verbraucher sich entscheidet, den Vertrag widerzurufen, soll er den Vertragswiderruf dem Verkäufer innerhalb 14 Tagen seit der Produktübernahme zu versenden. Im Falle des Vertragswiderrufes ist der Widerrufende für die Kosten, die die Produktrückgabe betreffen, verantwortlich.

 

Die Waren im Falle des Vertragswiderrufes senden Sie auf diese Adresse:

 

BeVIVID Store s.r.o.

Purkyňova 649/127

612 00 Brünn-Medlánky

Tschechische Republik

 

 

 

Für den Vertragswiderruf kann die E-Mail-Adresse sluzebnicek@lemory.cz benutzt werden.

 

Das Produkt soll von dem widerrufenden Verbraucher vollständig, mit der entsprechenden Dokumentation, unbeschädigt, sauber, in der originalen Verpackung, in dem Zustand und Wert, in denen das Produkt übernommen wurde, zurückgegeben werden. Im Falle, dass das Produkt unvollständig oder beschädigt zurückgegeben wurde, ist der Verkäufer berechtigt, den ursprünglichen Kaufpreis um dementsprechenden Betrag zu reduzieren. (im Einklang mit dem §1833 im Zivilgesetzbuch).

 

Das Geld für die zurückgegebene Ware inkl. Lieferungskosten wird dem kaufenden Verbraucher innerhalb 14 Tagen seit dem Widerruf zurückgegeben. Falls der Widerrufende eine andere Lieferungsweise während des Einkaufs auswählt als die billigste, wird dem widerrufenden Verbraucher solche Lieferungskosten zurückgegeben, die der billigsten Lieferungsweise entsprechen. Bevor der widerrufende Verbraucher die Ware übergibt oder beweist, dass die Ware abgeschickt wurde, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, das erhaltene Geldmittel dem widerrufenden Verbraucher zurückzugeben.

 

Falls sich der Käufer für den Widerruf in der angegebenen Frist entscheidet, ist es für die Beschleunigung der Widerrufserledigung empfehlenswert, die Ware auf die Adresse des Verkäufers mit einem beiliegenden Anschreiben, das einen Grund des Vertragswiderrufes (ist nicht pflichtig), die Einkaufsrechnungsnummer und ein Kontonummer enthält oder wobei angegeben wird, dass der Betrag in Bargeld entzogen oder für einen anderen Einkauf benutzt wird, zu liefern.

 

Der Käufer nimmt solche Tatsache zur Kenntnis, dass falls mit der Ware ein Geschenk angeboten wird, wird der Geschenksvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer mit der Bedingung abgeschlossen, dass falls der Verbraucher das Recht zum Widerruf nach dem 1. Absatz bei §1829 im Zivilgesetzbuch ausnutzt, verliert der Geschenkvertrag seine Wirksamkeit und der Käufer ist verpflichtet, die zusammenhängende Geschenke gemeinsam mit der zurückgegebenen Ware zurückzugeben. Im Falle, dass sie nicht zurückgegeben werden, werden diese Werte für eine grundlose Bereicherung des Käufers gehalten.

 

Falls alle Bedingungen für die Zurückgabe der Ware erfüllt werden, entsteht eine Berechtigung für den Käufer, alle gezahlten Geldmittel, die mit der zurückgegeben Ware verbunden sind, zurückzubekommen. Das Geldmittel wird innerhalb 14 Tagen seit dem Vertragswiderruf zurückausgezahlt. Falls die Kontonummer nicht angegeben wird, wird der Betrag in der angegebenen Frist automatisch für einen weiteren Einkauf oder in Bargeld zum Abholen aufgrund des Vorlegens eines Gutschreibens, das dem Kunden ohne Verzögerung nach der Widerrufserledigung geschickt wird, vorbereitet.

 

Es kann während der Gutschreibenausstellung der Ausweis aus den Gründen des Datenschutzes verlangt werden. Der Käufer ist bei dem Ausweisvorlegen mit der Verarbeitung persönlicher Daten nach dem Punkt II. (persönlicher Daten im Sinne nach a) bei §4 im Gs. 101/2000 im Zivilgesetzbuch über Datenschutz) einverstanden.

 

VII. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Der Käufer akzeptiert folgende Zahlungsbedingungen:

 

Zahlung mit der Debit- oder Kreditkarte

Vorauszahlung mithilfe der Banküberweisung

über Versandhandel nach der Lieferung (das Bargeld übernimmt der Frachtführer – der Käufer bezahlt die Versandhandelkosten)

Die Ware ist bis zur vollständigen Zahlung und Übernahme das Eigentum des Verkäufers, jedoch bleibt die Beschädigungsgefahr die Verantwortlichkeit des Käufers.

 

VIII. LIEFERUNGSBEDINGUNGEN

Lieferung mit der GLS-Lieferungsdienst:

Es ist möglich, die Ware dem Käufer mithilfe der Lieferungsdienst abzuschicken. Der Frachtführer liefert die Sendungen üblicherweise (jedoch nicht jedenfalls) innerhalb 24 Stunden überall in der Tschechischen Republik seit der Benachrichtigung über die Sendungsversand. Der Preis für die Lieferung wird nach der am Tag aktualisierten Preisliste geregelt. Falls die Ware aus den Gründen, die am Verkäufer liegen, dem Käufer innerhalb 5 Tagen nicht geliefert wird, ist der Käufer berechtigt, den Vertrag widerzurufen (seine Recht wie z.B. Recht auf Beschädigungsersatz sind dabei nicht eingeschlossen), falls nicht anders angegeben (im Falle der Bedingungenerfüllung und des Vornehmens aller nötigen Schritte von der Seite des Verbrauchers, insbesondere die Vorauszahlung, falls diese Weise gewählt wurde).

 

Der Käufer, der gleichzeitig Unternehmer ist, ist verpflichtet (dem Käufer, der gleichzeitig der Verbraucher ist, ist dieser Vorgang empfohlen), den Zustand der Sendung (die Anzahl der Pakete, den unbeschädigten Band, den Zustand der Schachtel) nach dem beiliegenden Fachbrief mit dem Frachtführer unmittelbar zu kontrollieren. Der Käufer ist berechtigt, die Übernahme solcher Sendung abzulehnen, die nicht identisch mit der im Kaufvertrag ist im Sinne, dass sie unvollständig oder beschädigt ist. Falls der Käufer die beschädigte Sendung trotzdem übernimmt, ist es notwendig, die Beschädigung in dem Übernahmeprotokoll des Frachtführers zu beschreiben.

 

Eine unvollständige oder beschädigte Sendung soll unverzüglich per E-Mail auf die Adresse sluzebnicek@lemory.cz gemeldet werden. Es soll ein Beschädigungsprotokoll mit dem Frachtführer verfasst und dem Verkäufer unverzüglich per E-Mail oder per Post abgesendet werden. Das Reklamationsrecht wird dem Käufer im Falle einer nachträglichen Reklamation der Unvollständigkeit oder der äußeren Beschädigung nicht entfernt, es existiert jedoch die Möglichkeit für den Verkäufer, dass es sich um keinen Widerspruch mit dem Kaufvertrag handelt.

 

LIEFERUNGSPREIS:

 

Es wird die Sendung über GLS empfohlen – der Preis ist nach der am Tag aktualisierten Preisliste geregelt.

 

IX. SCHADENSHAFTUNG, GARANTIE

Die Rechte und Pflichten der Vertragsseiten, die die Verantwortung des Verkäufers für Beschädigungen inkl. Garantieverantwortung des Verkäufers betreffen, werden nach den allgemein entsprechenden Vorschriften geregelt (insbesondere nach den Vorschriften im §2099 und dem nachfolgenden und 2158 und dem nachfolgenden im Zivilgesetzbuch).

 

Der Verkäufer ist verantwortlich dafür, dass die verkaufte Ware mit dem Kaufvertrag übereinstimmt, insbesondere dass sie nicht beschädigt ist. Die Übereinstimmung mit dem Kaufvertrag bedeutet, dass die verkaufte Ware eine Qualität und Verwendungseigenschaften hat, die der Kaufvertrag fordert und die der Verkäufer, der Hersteller oder sein Stellvertreter beschreibt, bzw. von ihnen anhand der Produktwerbung erwartet.

 

Im Falle, dass die Ware während der Übernahme mit dem Kaufvertrag nicht übereinstimmt (nachfolgend als „Widerspruch mit dem Kaufvertrag“ genannt), hat der Käufer das Recht, dass der Verkäufer die Ware in den Zustand, der dem Kaufvertrag entspricht, kostenlos und unverzüglich zurückbringt, und zwar den Forderungen des Käufers entsprechend in Form des Austausches oder der Reparatur. Falls diese Vorgehensweise nicht möglich ist, kann der Käufer angemessenen Rabatt fordern oder den Vertrag widerrufen. Das gilt nicht, falls der Käufer von dem Widerspruch mit dem Kaufvertrag vor der Warenübernahme wusste oder den Widerspruch mit dem Kaufvertrag selbst verursachte. Der Widerspruch mit dem Kaufvertrag, der sich innerhalb sechs (6) Monaten seit der Warenübernahme erweist, wird für den Widerspruch bereits während der Warenübernahme als existierend gehalten, falls es dem Warencharakter nicht widerspricht oder falls sich das Gegenteil nicht erweist.

 

Falls es sich nicht um Waren, die schnell verderben, oder um benutzte Waren handelt, ist der Verkäufer verantwortlich für die Beschädigungen, die sich nach der Warenübernahme in der Garantiezeit (Garantie) als Widerspruch mit dem Kaufvertrag erweisen.

 

Die Rechte des Käufers, die aus der Verantwortlichkeit des Verkäufers für die Beschädigungen inkl. Garantie auskommen, werden auf der Betriebsadresse geltend gemacht. Der Moment, in dem der Verkäufer die reklamierte Ware von dem Käufer erhielt, wird für den Moment gehalten, in dem die Reklamation geltend ist.

 

Die Garantie gilt nicht in folgenden Fällen:

 

mechanische Warenbeschädigung,

Anwendung der Ware in den Bedingungen, die der Temperatur, Staubigkeit, Feuchtigkeit, chemischen und mechanischen Umgebungseinflüsse, die von dem Verkäufer oder Hersteller angegeben wird, nicht entsprechen,

unprofessioneller Installierung, Umgehen, Bedienung oder Vernachlässigung der Warenpflege,

Anpassung der Ware von dem Käufer selbst,

Beschädigung der Waren von der Natur oder der höheren Gewalt.

Der kaufende Verbraucher wird von der Reklamationserledigung auf elektronische, telefonische oder schriftliche Weise benachrichtigt, und zwar innerhalb 30 Tagen seit dem Erhalt.

 

X. KONTROLLBEHÖRDE, BESCHWERDEBEARBEITUNGEN

Die Kontrollbehörde, die die Verkäuferstätigkeit überwacht, ist:

 

Česká obchodní inspekce (Tschechische Gewerbeaufsicht)

Štěpánská 567/15

120 00 Praha 2

www.coi.cz

 

Man kann sich an diese Behörde mit Beschwerden über Verkäuferstätigkeit in den von Gemeinschaftsvorschrift angegebenen Fällen anwenden.

 

Man kann direkt den Verkäufer mit Beschwerden über Verkäuferstätigkeit auf der sluzebnicek@lemory.cz ansprechen.

 

XI. Schlussbestimmungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ab 01.07.2018. wirksam und gültig. Der Verkäufer ist berechtigt, die Grundbestimmungen unangekündigt zu ändern.

 

Brünn, 01.07.2018